ZUR PERSONFAMILIEBIOGRAFIEZEITGENOSSEN
 
 
 
PETER ROBERT BERRY (1864–1942)
Winterliche Auffahrt des Malers zum Julierhospiz mit Bilderkiste
und Klavier, 1905 Öl auf Leinwand ( 74 x 47 cm) Katalog Nr. 163
Peter Robert Berry hat in Tagebüchern und zahlreichen Briefen die Stationen seiner Biographie festgehalten. Sein Leben ist bezeichnend für eine Zeit des Umbruchs: Die Wandlung vom anerkann-ten wie «fashionablen» Kurarzt hin zum zurück-gezogen lebenden Maler verdeutlicht den Konflikt zwischen der Welt der Gäste und Sommer-frischler und dem Wunsch, sich mit dem Engadin nicht allein als touristisch besetzter Landschaft ausein-anderzusetzen.

Reich an Interessen und Neigungen, der Musik verbunden, dem Schreiben verpflichtet, galt seine besondere Neigung der Malerei. Als zentrales Vor-bild ist Giovanni Segantini zu nennen, den er per-sönlich kannte und bewunderte. Beim Bergeller Künstler Giovanni Giacometti suchte er Rat und fand Unterstützung, in seinem Wunsch zu malen.